Fleischer - Firmenportrait


Seit 70 Jahren bietet Fleischer ein umfangreiches Sortiment mit Fertigprodukten von herausragender Qualität, die das Angebot in der Metzgerei ideal ergänzen. Dazu gehören Klassiker genauso wie neue Produkte der modernen Küche.

Qualität gehört zur Tradition, deshalb ist die Marke FLEISCHER heute auch Marktführer im Bereich der Endverbraucher-Produkte in der Metzgerei. Das ideale Beiverkaufssortiment wird seit über 10 Jahren jährlich DLG prämiert und umfasst neben Suppen und Soßen auch FIX-Produkte, Suppeneinlagen, Teigwaren, Feinkostartikel und Desserts.

Unser Außendienstteam ist ständig im Einsatz und hat ein offenes Ohr für Fragen und Anregungen der Profis aus dem Fachgeschäft.

Gründung

Am 3. August 1949, mitten im Wiederaufbau, gründete Fritz Fleischer die Fleischer GmbH in Karlsruhe. Er startete dabei mit einem Verkaufsprogramm von 5 Artikeln und 20 Mitarbeitern und dem bis heute unverkennbaren rot-weißen Firmenlogo. Das Ausgangssortiment bestand v. a. aus Brühwürfeln und Wurstwürze, die mit einem Kleinbus, dem legendären FleischerBully, ausgeliefert wurden.

Partner der Metzgerei

In den 50er Jahren fand ein stetiger Sortimentsausbau mit Suppen, Brühen und Bratensaft als Basis für Saucen statt. Da die Nachfrage nach Fertigsuppen wuchs, wurde das Angebot dementsprechend erweitert. So konnte bereits 1952 der Umsatz gegenüber dem Gründungsjahr verfünffacht werden. FLEISCHER ist auch in dieser Zeit schon sichtbarer Partner der Metzgereien und stellt Aufsteller und Platzierungshilfen zu Verfügung, um die Artikel optimal zu präsentieren.

Sortimentsausbau

Auch in den 60er Jahren nahmen bahnbrechende Entwicklungen ihren Lauf. 1965 bezog Fleischer das neue Werk in Ettlingen, zu diesem Zeitpunkt eines der modernsten Werke der europäischen Nahrungsmittelindustrie. Gleichzeitig wurde auch das Sortiment um getrocknete Küchenkräuter, Instantsuppen und die erste Dosensuppe erweitert. In den 70ern ergänzten Saucen, weitere Küchenkräuter, Feinkostartikel, Kaltschalen und FIX-Produkte das Angebot, wenige Jahre später folgten Eintöpfe und Desserts. Der FleischerBully ging in Rente und eine Spedition übernahm seine Aufgaben.

Wiedererkennungswert im Logo

Auch die 80er Jahre waren geprägt durch viele Neuerungen: Am 1. November 1980 wurde die Produktgruppe FLEISCHER Exquisit auf den Markt gebracht. 1981 verschwand der nostalgische Schriftzug und machte dem neuen Firmenlogo Platz. Im Jahr 1985 wurden Artikel im Großgebinde für das Imbiss-Geschäft lanciert und die bis heute wichtige Produktgruppe der Teigwaren hielt Einzug ins Sortiment.

Fleischer Logo

Stetige Weiterentwicklung

Stillstand gab es auch in den 90er Jahren nicht. Im Jahr 1991 wurde der Aufbau eines Grillsaucen-Sortiments initiiert und 1993 erfolgte erstmals die direkte Ansprache der Endverbraucher über Werbeanzeigen. Ende der 90er Jahre unterzog man die gesamte Fleischer-Produktpalette einer umfassenden Neugestaltung.

Natürlich und gut

Kontinuierliche Optimierungsprozesse sind Programm. Seit 2010 arbeiten wir stetig an der Vermeidung von Lebensmittelzusätzen wie Geschmacksverstärker, Farb- und Konservierungsstoffe und haben sie aus vielen unserer Produkte bereits verbannt.

Fleischer und MOGUNTIA FOOD GROUP

Die Traditionsmarke Fleischer gehört seit 2017 zur MOGUNTIA FOOD GROUP, einem deutschen Familienunternehmen aus Mainz. Die MOGUNTIA FOOD GROUP kennt sich aus mit dem Fleischereibedarf: Das Produktportfolio reicht von Würzungen und Starterkulturen zur Wurstherstellung bis zu Feinkostmarinaden. Durch die Marke FLEISCHER gibt es die geschmackvollen MOGUNTIA-Produkte nicht nur für die Profis hinter der Theke, sondern auch für zu Hause.

Fleischer und Suppenhandel.de

Bei uns erhalten Sie das komplette Sortiment von Fleischer - hier finden Sie die Angebote zu den Produkten von Fleischer - zum Fleischer-Onlineshop hier klicken