Weihnachtsgewürze zum Backen


Die beliebstesten Weihnachtsgewürze zum Backen

Weihnachtsgewürze zum Backen

Wenn es draußen früh dunkel wird, die Temperaturen sich senken und hoffentlich bald der erste Schnee fällt, wird es drinnen umso wärmer und gemütlicher. Da darf ein Teller voller duftender Plätzchen natürlich nicht fehlen. Die folgenden fünf Gewürze sind dabei Ihre wichtigsten Geheimzutaten und kommen in den verschiedensten Rezepten vor.

Vanille

Vanille-Schoten
Vanilleschoten und Vanilleblüten

Jeder kennt die längliche, schwarze Frucht einer in Mittelamerika wachsenden tropischen Orchideenart, die Vanille-schote. Oft wird nur das Mark im Inneren der Schote verwendet, die gesamte Schale ist jedoch ebenfalls sehr aromatisch. Ausgehöhlte Schoten können beispielsweiße in Zucker eingelegt werden, wobei nach ein paar Tagen  einen geschmacksintensiver Vanillezucker entsteht.  Bekannte Plätzchensorten sind beispielsweise die beliebten Vanillekipferl. Kleine Halbmonde aus Mürbteig mit einer Puderzuckerschicht die an den ersten Schnee erinnert, wenn dieser draußen noch auf sich warten lässt. In unserem Sortiment finden Sie gemahlene Vanille, ganze Vanille-Schoten und Vanillezucker.
Weitere Vanille-Produkte finden Sie auch hier

Zimt

Zimt gemahlen und ganz
Zimt gemahlen und ganze Stangen

Das zweite und ebenfalls häufig genutzte Gewürz ist ein Allrounder- Talent: Zimt schmeckt nicht nur als Pulver im Plätzchenteig sondern kann in vielen Formen verarbeitet und verwendet werden. Zimtstangen riechen beispielsweiße himmlisch nach Weihnachten und auch in einem Glühwein oder Punsch darf dieses Aroma nicht fehlen. Hergestellt wird das Gewürz aus der getrockneten Rinde von Zimtbäumen. Ursprünglich stammen die hierfür verwendeten  „echten Zimtbäume“ aus Gegenden wie Sri Lanka, heutzutage gewinnt man jedoch überwiegend in Japan und China Zimt aus einer verwandten Baumart. Egal ob Zimtsterne, Zimtschnecken, Lebkuchen, Spekulatius, oder gar schlichte Zimtplätzchen, dieses Gewürz ist unverzichtbar in der Weihnachtszeit und sollte auf jeden Fall Ihre Plätzchen verfeinern und Ihre Gäste verzaubern.
Hier finden Sie unsere Zimt-Angebote mit gemahlenem Zimt und auch ganze Zimtstangen

Sternanis

Sternanis
Sternanis ganze Samen

Sterne in der Adventszeit sind nicht nur das perfekte Deko-Accessoire bei jedem Tischarrangement, sondern ebenso eine wichtige Zutat in vielen Plätzchen wie beispielsweiße in Pfefferkuchen. Sternanis, also getrocknete Früchte des Anisbaums aus asiatischen Regionen, wird dabei als Pulver verwendet. Die ganzen Früchte machen sich besonders in Punsch und Glühwein und sehen zugleich hübsch aus. Nicht zu verwechseln ist der Sternanis mit dem Anissamen. Äußerlich ist die Sternform schwer mit dem kleinen Samen zu verwechseln. Beide Gewürze werden zudem aus unterschiedlichen, nicht miteinander verwandten Gewächsen gewonnen. Im Geschmack jedoch unterscheiden sie sich für die meisten Zungen, vor allem in geringeren Mengen, kaum voneinander. Ein feiner Gaumen würde Anis noch ein leicht süßlicheres und Sternanis im Gegensatz ein etwas schärferes Aroma zuordnen. Deswegen wird für die, oft als höhere Disziplin des Plätzchen-Backens angesehenen Anisplätzchen ein Anispulver verwendet.

Nelken

Nelken
Nelken ganz

Ein weiteres tolles Gewürz für die Weihnachtsbäckerei sind Nelken. Die kleinen getrockneten Blüten des Gewürznelkenbaumes versprechen ein einzigartig würziges Aroma. Für Lebkuchen und Spekulatius Fans ist dieses Gewürz daher ein Muss! Die Nelke ist ebenfalls eine wichtige Zutat für Ihren gelingenden Glühwein oder Punsch. Auch dieses Gewürz wird in zwei verschiedenen Formen verwendet, beim Backen greift man meist auf das Pulver zurück, wobei für Punsch, Rotkohl oder Braten die ganzen Blüten verwendet werden. Wir haben in unserem Sortiment ganze Nelken und auch gemahlene Nelken in hoher Qualität

Kardamom

Kardamom Samen
ganze Kardamom Samen

Das letzte Gewürz unserer Top 5 für Weihnachtsplätzchen ist der Kardamom. Gewonnen aus den Samen ingwerähnlicher Stauden gilt dieses Gewürz als eines der ältesten bekannten Gewürze der Welt und wurde bereits von den alten Ägyptern verwendet. Das süßlich würzige Aroma macht sich besonders gut in Lebkuchen oder Gewürzkuchen. Zudem wird Kardamom ein wärmendes Geschmackserlebnis nachgesagt, welches ja gerade in der kalten Weihnachtszeit sehr gelegen kommt. Wir haben in unserem Sortiment ganze Kardamomsamen und gemahlenen Kardamom

Für ungeduldigere Bäcker finden sie in unserem Shop auch bereits für Sie zusammengestellte Gewürzmischungen, unter Anderem ein tolles Lebkuchengewürz und Glühweingewürz für gemütliche Abende mit dampfenden Tassen und  duftenden Tellern voller Weihnachtsplätzchen.

In diesem Betrag verraten wir Ihnen welche Gewürze in einen selbstgemachten Glühwein gehören


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.